Kitzbüheler Alpenlodge Apartment Bergblick Suite
+ 49 173 72 122 15
Standort
Pass Thurn, 5730 Mittersill, AT
Apartment mit Sauna
in atemberaubender Aussichtslage
Saalachtaler Naturgewalten – Vorderkaserklamm

Vorderkaserklamm | Lamprechtshöhle | Seisenbergklamm

Die Vorderkaserklamm zwischen St. Martin und Weißbach (im Jahr 1977 zum Naturdenkmal erklärt) wurde erstmals 1882 für Besucher zugänglich gemacht. Vor 12.000 bis 14.000 Jahren, als die eiszeitlichen Gletscher abgeschmolzen waren, begann sich der Ödenbach in den harten Felsen zu fräsen. (Jährlich rund sechs Millimeter). Heute ist die Klamm bereits 400 Meter lang, 80 Meter tief, oben bis zu sechs Meter breit und unten 80 Zentimeter eng. Der überaus spannende Weg durch die Klamm führt über 51 Stege und 35 Stiegen mit insgesamt 373 Stufen.

Die Zufahrtsstraße ist gut mit dem Auto, Bus oder Fahrrad befahrbar, der Eingang der Klamm liegt rund 2,5 Kilometer von der Bundesstraße 311 entfernt. Der (Wander)Weg führt durch das Naturbadegebiet Vorderkaser mit idyllischen Natur-Badeteichen und zahlreichen Grillplätzen.

Öffnungszeiten – Klamm ● Anfang Mai bis Ende Oktober
Mai, Juni, September, Oktober ● täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr
Juli, August ● täglich von 9:30 bis bis 18:00 Uhr

Jausenstation von 1. Mai bis Ende Oktober geöffnet

Internet: www.vorderkaserklamm.at oder unter www.naturgewalten.at/deutsch/vorderkaserklamm/

Adresse für Navigation:

Vorderkaserklamm | Obsthurn 42 | 5092 St. Martin bei Lofer

Krimmler Wasserfälle

Europas größte Wasserfälle befinden sich im Nahe gelegenen Krimml. Hier lässt sich die unbändige Kraft des Elements Wasser hautnah erleben. Mit einer Fallhöhe von 380m zählen die Krimmler Wasserfälle zu den eindrucksvollsten Naturschauspielen der Welt und zu den TOP-10 der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich.

Die Krimmler Wasserfälle zählen zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Österreich.

Nach dem Aufstieg zum oberen Rand der Fälle entlang des Wasserfallwegs (ca. eine Stunde) gibt es entlang des Krimmler Achentales verschiedene Möglichkeiten weiterzuwandern: Nach zwei Stunden kann das Krimmler Tauernhaus (1.631 m) erreicht werden. Von dort kann man entweder dem Achental bis zur Warnsdorfer Hütte (2.336 m, drei Stunden, Sektion Warnsdorf/Krimml) weiterfolgen oder ins Rainbachtal abbiegen und nach drei Stunden die Richterhütte (2.374 m, Sektion Bergfreunde/Rheydt) erreichen.

Weitere Informationen unter https://www.wasserfaelle-krimml.at/, https://de.wikipedia.org/ oder auf der Homepage der Bergblick Suite in der Rubrik Lage & Region.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner